Schwarzlichtturnier in Hameln

Am 11. März 2018 stand für uns ein erstmals außergewöhnliches und abenteuerliches Turnier an, denn der Postsportverein Hameln veranstaltete ein Schwarzlichtturnier.

Vielen ist bekannt, dass optimale Lichtverhältnisse und die Einstellungen des Bogens dies bezüglich bedeutend für ein gutes Trefferbild sind. Jedoch erwartete uns an diesem Turnier eine komplett abgedunkelte Schießhalle. Natürlich. Schließlich war es eine Schwarzlichtveranstaltung.

Dieses, zunächst nicht erwartete Ausmaß, trug dazu bei, dass die Aufregung stieg und das spezielle "Bogentuning" begann: Nockpunkte und Nocks wurden mit Neon-Nagellack versehen. In der Hoffnung, dass dieser uns etwas Orientierung und einen kleinen Lichtschimmer ermöglicht. Um auf Nummer sicher zu gehen wurden teilweise auch die Fingernägel damit lackiert. :D

Nachdem der Bogen präpariert war konnte es los gehen. An die Dunkelheit und das Schwarzlicht in der Schießhalle gewöhnten sich die Augen schnell und es schien gar nicht mehr so abwegig und unmöglich irgendwie die Scheibe zu treffen. Dass die Scheibe sogar gut zu treffen war, zeigte sich letztlich an den Ringzahlen und den guten Ergebnissen.

Das Turnier hat uns allen eine tolle Erfahrung ermöglicht und uns begeistert.


Preis- und Pokalschießen - März 2018

Am Wochenende, vom 09.-11. März 2018, wurde wieder einmal auf ein Neues, von allen Schützen, jeglicher Art, die Ziel- und Treffsicherheit auf die Probe gestellt, denn die 3. Kompanie des Schützenvereins Alverdissen richtete das Preis- und Pokalschießen, aus.

Am Freitag fand ein Wettkampf mit befreundeten Damenkompanien statt. Am Samstag fand dann die Meisterschaft der Alverdisser Vereine statt. Dort wurde dann um Sieg und Platz im speziellen Triathlon, d.h. ein Wettkampf bestehend und kombiniert aus Luftgewehrschießen, Bogenschießen und Dart, geschossen. Das war für viele (nochmal) die Gelegenheit den Bogensport auszuprobieren.

Und für uns Bogenschützen war es die Gelegenheit den Bewegungsablauf mal wieder ins Bewusstsein zu holen und ihn Schritt für Schritt mit allen Wettkampfteilnehmern durchzugehen und ihnen Hilfestellung zu leisten. Aber auch, andere Schießsportarten kennenzulernen und sich mit ihnen vertraut zu machen.

Der Triathlon ist eine Herausforderung, die wirklich interessant ist und Spaß macht. Und das wurde auch am Sonntag, an der Siegerehrung, festgestellt: 17 Mannschaften mit je 3-5 Teilnehmern nahmen daran teil. Ein voller Erfolg. Insbesondere auch für die Bogenschützen, die ebenfalls eine Mannschaft bildeten. Wir belegten den dritten Platz.


Erstmalig nehmen wir am Verbands-Ligaschießen teil!

Neuland betraten die Bogenschützen des SV Alverdissen beim Antritt zum Verbands-Ligaschießen. Weit mußten wir reisen, nach Kreuztal, Bocholt, Hamm und Dortmund. Recht lange, anstrengende Turniertage standen uns bevor. Im Unterschied zu sonstigen Turnieren, wo jeder für sich schießt, gilt es beim Ligaschießen als Team anzutreten. Drei Bogenschützen bilden eine Mannschaft und es wird im Zeitfenster von 2 Minuten von jedem Bogenschützen 2 Pfeile auf 3er Spots (18m Halle) geschossen. Ist es sonst bei den Turnieren eher ruhig, darf beim Ligaschießen ordentlich angefeuert werden, Musik spielt, mit Trommelschlag wird den Schützen eingeheizt und häufig werden die Emotionen nach einem Schuss hörbar. Der Zeitdruck schafft die nötige Brisanz in den Wettkampf, die auch sonst sehr gute Schützen die Pfeile nicht immer optimal ins Gold treffen lässt.  Die Bogenschützen aus Alverdissen haben erfolgreich teilgenommen und sehr  viel Spaß dabei gehabt, wozu unser tolles Team mit unserem Maskottchen „Goldi“ und das kameradschaftliche Miteinander mit den anderen Vereinen sehr beigetragen hat. Die gesamte Mannschaft bestehend aus Dieter Hagemann, Detlef Hansch, Kerstin Niere, Nadine Zielsdorf, Sabrina Eikermann, Anja Jaschke und unserem Coach Elke Zielsdorf ist sich einig, in der nächsten Saison wollen wir wieder antreten! 

 


Henrik bei der Landesmeisterschaft in Dortmund

 Der 26.01.2018 war ein besonderer Tag für mich, war es doch ein tolles Erlebnis, gemeinsam  mit meinen Eltern und Trainerin Elke Zielsdorf zur Landesmeisterschaft der Bogenschützen zu fahren.

Direkt nach der Schule ging es los zum Landes-Leistungszentrum in Dortmund.

Die Halle war riesig und es wurde auf 27 Scheiben geschossen.

 

Ich war am Anfang ganz schön aufgeregt, da die anderen Schützen schon ganz schön gute Bögen, mit zum Teil mehreren "Stabis", hatten und ich mit meinem Anfängerbogen

angetreten bin.  Doch während des Wettkampfes wurde ich immer sicherer und hatte großen Spaß . Dafür, dass dies erst mein 2. Turnier war, bin ich mit dem Ergebnis, 13.Platz bei Landesmeisterschaften in meiner Altersklasse sehr zufrieden.

Schließlich galt es, gegen die  besten Bogenschützen aus ganz NRW anzutreten.

Ich hatte die gesamte Unterstützung der Abteilung voll hinter mit und meine  Trainerin Elke hat  mir extra einen tollen  Anstecker geschenkt,  der mich jetzt immer an diesen Tag erinnern wird. Ich  freue mich  schon auf die nächsten Wettkämpfe, an denen  ich dann auch endlich mit meinem neuen Bogen schießen werde!

 

Wir werden sicher noch einiges von Henrik hören! Die gesamte Bogensportabteilung ist sehr stolz auf Henrik und wir freuen uns über seinen Erfolg!


Bezirksmeisterschaft Halle 2017/18

Tolle Turnierpremiere für Bogenjungschütze Henrik

 

Eine erfolgreiche Bezirksmeisterschaft im Bogenschießen konnte Henrik Wöbel am 2.12. für sich verbuchen.  Der jüngste Bogenschütze  vom SV Alverdissen von  1665 e.V. hat bei seinem ersten offiziellen Turnier in Bad Oeynhausen ein tolles Ergebnis erzielt und so mit 381 Ringen einen super 3. Platz in der Klasse Schüler B Recurve erreicht. Damit hat sich Henrik, angespornt durch die geschaffte Qualifizierung, noch einmal kräftig steigern können und ist für den stetigen Trainingsfleiß belohnt worden. Glücklich strahlte er bei der Siegerehrung vom Podest, wobei die Freude natürlich immer noch anhält!

Aktuell freuen wir uns  über großen Zulauf im Bereich der Jugend. So hat z.B. die Präsenz am Barntruper Stadtfest mit der Möglichkeit, am Schnupperschießen teilzunehmen, gute Früchte getragen. Eine stattliche Anzahl Jugendlicher hat so den Weg zu uns Alverdisser Bogenschützen gefunden und ist seither mit Begeisterung dabei.


Stadtfest in Barntrup im September 2017

Das Stadfest in Barntrup bietet uns Bogenschützen immer eine tolle Möglichkeit unseren wunderbaren Sport vielen jungen und jung gebliebenen Interessierten vorzustellen und natürlich ausprobieren zu lassen! Dieses Jahr haben wir uns am Sonntag wieder ein Plätzchen hinter dem Bürgerbüro gesichert. Viele neugiere haben den Weg zu uns gefunden, wobei wir beschlossen haben, uns für 2018 nach einem optimaleren Plaz umzuschauen. Wir waren doch recht versteckt  und man ist nicht direkt auf uns zu gelaufen. Aber wer uns finden wollte hat das auch getan und durfte Pfeile fliegen lassen, natürlich in den von uns gesicherten, extra aufgebauten Bereich. Für so eine Aktion braucht es viele helfende Hände. Unser Team war von 10h bis abends 18h mit vollem Einsatz für alle Schnupperschützen und Fragen präsent. Los gehts natürlich schon beim Auf-u. Abbau aller mitgebrachten Schießmaterialien und einem schön aufgebauten Präsentationsstand. Einiges an Arbeit aber wir sind ein super Team wo jeder seine Aufgabe findet, sich einbringt und vor allem immer mit super Laune und viel Spaß  an der Sache dabei ist!

 


Außensaisonabschluss 2017 im Fackelschein

Weil es letztes Jahr so schön war, haben wir auch dieses Mal unsere Außensaison am 22.9. mit Bogenschießen im Fackelschein beendet. Unsere mit bestimmt 30 Bambusfackeln ausgeleuchtete Schießlinie ließ uns ein paar ordentliche Treffer schießen. Es ist auch nicht zu größeren Verlusten an Pfeilen gekommen. Den ein oder anderen verschwundenen Pfeil vom letzten Jahr, suchen wir noch heute ;-). Na und wir haben uns auch ein bischen mit dezent platziertem Licht aus der Steckdose die Sicht ein wenig optimiert. Die mitgebrachten Leckerreien zur Stärkung haben sicher auch dazu beigetragen, dass der Abend wieder sehr schön, lustig, spannend, nicht zuletzt sogar trocken war und Lust auf mehr gemacht hat.!

 


2. lippische Meisterschaft im Freien

Am 18.06.2017 fand die 2. Lippische Meisterschaft statt. Dieses Mal wurde sie von der SG Bad Salzuflen ausgerichtet

Die Alverdisser Bogenschützen waren mit 12 von insgesamt 45 Teilnehmern, von der Jugend bis zur Altersklasse, stark vertreten dabei!

Bereits 2015 fand in Alverdissen die Premiere der lip. Meisterschaft statt. Diese wurde damals, auch sehr zur Freude des Vorsitzenden des WSB Dr. Stephan Breuning, sehr erfolgreich angenommen.(Bericht dazu befindet sich hier: Über uns =>Archiv)

 

So sind wir am Sonntag mit viel Vorfreude und Spannung im Bogenkoffer angereist.

Dort eingetroffen wurden wir vom gutgelaunten Turnierausrichter der Bogenabteilung der SG Bad Salzuflen herzlich empfangen und bei hitzerekordverdächtig strahlender Sonne reichlich mit Medaillen belohnt. Das Turnier war unterteilt in 2 Klassen damit auch Schützen ohne viel Turniererfahrung daran teilnehmen konnten. Klasse 1 schoss auf 50 u. Klasse 2 auf 30m.

 

Auch wenn einige von uns das ein oder andere Turnier bereits mitgeschossen haben, ist es eine Sache auf 18m Hallenentfernung zu schießen und eine ganz andere Sache draußen auf 50m…..dazu fehlt es den meisten Recurvern unter uns an der Übung und wir freuen uns über die erreichten Ringzahlen auf 30m. Momentan visieren wir die 40m an und dann…..mit Ruhe und Konzentration ins Ziel für alle Bogenschützen ob mit mikroeinstellbarem Visier oder instinktiv!

Und wie immer ganz wichtig: Spaß machen soll es hierbei haben wir den alle gehabt, ein schönes Turnier, danke an das tolle Team der SG Bad Salzuflen!

 

Tobias Freitag 1. Platz Compound Schüler 571

Florian Niere 1. Platz Recurve Jugend 478

Birgit Senftleben 1. Platz Comp. Damen (Kl.1) 485

Dieter Hagemann 2. Platz Rec. Herren Alterskl.(2) 533

Detlef Hansch 3. Platz Rec. Herren Alterskl.(2) 514

Sabrina Eikermann 1. Platz Damen Rec.(2) 486

Anja Jaschke 2. Platz Damen Rec.(2) 483

Kerstin Niere 2. Platz Rec. Damen Alterskl.(2) 477

Elke Zielsdorf 3. Platz Rec. Damen Alterskl.(2) 456

Nikolaj Kem Trad/Blank Herren (2) 442

 

Martina Berg 1. Platz Trad/Blank Damen Alterskl.(2) 385

 

(©Anja Jaschke)


Instinktives Bogenschießen - Kurs in Hagedorn

Die meisten Alverdisser Bogenschützen sind es gewohnt, dass ihr Bogen mit einer Zieleinrichtung ausgestattet ist. Das ist im Allgemeinen ein mikroeinstellbares Visier, das beim Compound Bogen noch durch eine Vergrößerungslinse, ein sog. Scope und einen kleinen Tunnel in der Sehne (Peep-Sight) ergänzt wird.
Mit diesen Hilfsmitteln lässt sich das Ziel sehr genau anvisieren. Für unterschiedliche Entfernungen kann das Visier schnell in der Höhe verstellt werden. Es wird immer die Zielmitte, das „Gold“ anvisiert.

Doch wie treffe ich mein Ziel, wenn keinerlei Zielhilfe vorhanden ist und ich die Entfernung zum Ziel nicht kenne?

Um dies zu erfahren, machte sich eine Handvoll Alverdisser Bogenschützen und Schützinnen am 20. Mai auf nach Hagedorn.
Dort wurden in einem theoretischen Kurs zunächst die Grundlagen des Instinktiven Bogenschießens vermittelt. Anschließend ging es dann bei bestem Wetter nach draussen auf den großzügigen Parcours, um die Theorie in der Praxis auszuprobieren.

Bereits nach kurzer Zeit wurden die Gruppierungen der Pfeile immer besser und besser.
Zum Abschluss konnte dann das Erlernte an diversen Zielen unterschiedlicher Größe und Entfernung weiter vertieft werden. Hier galt es Ziele wie Wildschweine, Ratten oder Krokodile (natürlich aus Kunststoff) aus verschiedenen Positionen und Körperhaltungen zu treffen. Das Zielen aus der Hocke oder von einer Hängebrücke aus boten dabei eine besondere Herausforderung.

Am Ende des Tages waren wir alle um einige tolle neue Erfahrungen reicher und ich bin mir sicher, dass zukünftig bestimmt der ein oder andere Blankbogen auf dem Platz in Alverdissen gesichtet wird…

Weitere Informationen gibt es bei aktivunddraussen.de


Bezirksmeisterschaft im Freien 2017

Am 21.05.2017 fuhren Birgit, Tobias, Martina und ich, Elke, zu den Bezirksmeisterschaften im Freien nach Oberbauerschaft. Ein kleiner Ort in der Nähe von Hüllhorst im Kreis Minden Lübbecke.

 

Als wir dort ankamen hatten die ersten Schützen bereits ihre Zelte und Schirme aufgebaut, denn es sollte ein sehr sonniger und warmer Tag werden. An solchen Tagen ist es wichtig sich Schattenplätze zu schaffen, um zwischen den einzelnen Passen mal ein paar Minuten der Sonne zu entfliehen.

 

Nachdem die Bogenkontrolle und die Einschießpassen erfolgt sind, startete das Turnier.

 

Im ersten Durchgang hatten Birgit, Tobi und Martina doch einige Startschwierigkeiten und erzielten damit nicht das gewünschte Ergebnis. Nach einer großen Pause und Stärkung mit Steak, Würstchen oder Kuchen startete der zweite Durchgang. Dieser wurde erfolgreich beendet, denn das Ergebnis hatte sich deutlich verbessert.

 

 

 

Platz 2 Damen Compound:

 

Birgit Senftleben mit 535 Ringen
Platz 2 Schüler Compound:

 

Tobias Freitag mit 577 Ringen
Platz 3 Blankbogen Damen:

 

Martina Berg mit 280 Ringen.

 

 

 


1. Nelkenturnier in Blomberg

Am 07.05.2017 fand das erste Nelkenturnier in Blomberg statt. Es war ein 900 Ringe Turnier. Auf 3 unterschiedliche Entfernungen werden jeweils 30 Pfeile geschossen, also insgesamt 90.

 

Dabei wird in verschieden Bogen- und Altersklassen um Scheibennadel (hier muss eine bestimmte Ringzahl erreicht werden) und Medaillen in den Klassen Premium, Medium und Shorty geschossen.

 

Als wir, Detlef und Elke, um 8.30 dort ankamen hüllte sich der Platz noch in Nebel. Aber im Laufe des Vormittags klarte es immer weiter auf und die Sonne gab ihr Bestes.

 

Einige Bogenschützen waren bereits eingetroffen und hatten z. T. Schirmzelte und dergleichen aufgebaut. Wir trafen dort zunächst auf unsere Nachbarn die Bösingfelder Bogenschützen. Nach einem netten Gespräch bauten wir die Bögen auf. Die Stimmung war gut und alle waren schon gespannt auf das Turnier.

 

Für den aufkommenden Hunger hatte der TV Blomberg ein kleines „Catering“ zusammen-gestellt. Für kleines Geld gab es belegte Brötchen, Kuchen und Mittags wurden Würstchen gegrillt und dazu gab es noch Salate.

 

Pünktlich um 9 Uhr fand eine kurze Ansprache des Vorsitzenden der Bogensportabteilung und des Kampfrichters statt. Anschließend erfolgte die Bogenkontrolle und das halbstündige Einschießen. Nach einer kurzen Pause starteten die Bogenschützen mit den Wertungspfeilen. Für das Premium- und Mediumturnier. Alle Durchgänge verliefen reibungslos. Als dieser Teil des Turniers beendet war, folgte die Siegerehrung. Detlef hat mit714 Ringen den ersten Platz im Recurve Master erreicht.

Im Anschluß startete das Shortyturnier mit Sabrina und Elke. Es gab zwei Einschießpassen und danach folgten die Wertungspfleile. Sabrina hat sensationelle 824 Ringe geschossen und natürlich den 1. Platz im Recurve Damen und Elke mit 725 Ringen den 1. Platz im Recurve Master erreicht.

 

Müde aber glücklich fuhren wir dann alle nach Hause.

 

Vielen Dank an die Bogensportabteilung des TV Blomberg für das tolle Turnier und die gute Bewirtung. Es war eine schöne Veranstaltung und im nächsten Jahr sehen wir uns bestimmt wieder.

 

 


Schnuppernachmittag für die Kyffhäuser Kameradschaft

Am Samstag, 6.6.17 hatten wir, bei herrlichstem Sonnenschein sehr netten Besuch auf unserem Schießplatz. Die Kyffhäuser Kameradschaft aus Grupenhagen war mit Mann, Frau und Kind mit jeder Menge guter Laune zum Bogenschießen angetreten. Erst noch etwas zögerlich an der Schießlinie, stieg die Begeisterung. Nach dem auch noch die ersten Luftballons im Gold knallten, waren vor allem die Kids nicht mehr zu bremsen! Es war ein richtig schöner Nachmittag, für uns eine nette Abwechslung zum regulären Training. Es ist auch immer wieder interessant ist, wie viele einzelne Schritte zum Schießablauf gehören und was davon für uns schon ganz selbstverständlich in Fleisch und Blut übergegangen ist….Jedenfalls war dieser Nachmittag für alle ganz prima und wer weiß, vielleicht haben wir ja den ein oder anderen Kyffhäuser Kameraden um „Chef“ Oliver Schierholz mit der Bogensportbegeisterung angesteckt und sehen uns bald wieder bei uns!?

 

A.Jaschke

 


1. Maiturnier in Quetzen

Bei sehr windigem Wetter und sehr frischen Temperaturen fand das 1. Maiturnier in Quetzen statt.

 

Es wurde auf Distanzen von 50 und 30 m jeweils mit 36 Pfeilen geschossen. Wettermäßig war es eine Herausforderung, da es sehr windig und kalt war. Aber draußen hat man nun mal keine Garantie für schönes Wetter. Die Schützen waren aber allesamt sehr motiviert und nahmen es mit Humor.

 

Die Verpflegung wurde von Helfern des SV Quetzen organisiert. Sie war sehr reichhaltig mit belegten Brötchen, Bratwurst, Pommes und Kuchen und alles wie immer für kleines Geld.  

 

Für uns ist Birgit Senftleben mit dem Compoundbogen angetreten und hat mit 602 Ringen den ersten Platz belegt. Als Preis gab es eine Urkunde und eine bestimmt sehr leckere Wurst.

 

Es war ein sehr gelungenes Turnier, das gut organisiert war und allen viel Spaß gemacht hat. Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

 



Vereinsmeisterschaft 2017 Draußen

Am 21.04.2017 haben wir die Vereinsmeisterschaft Draußen für Compound und Langbogen geschossen. Bei trockenem Wetter mit recht frischen Temperaturen ließen die Schützen ihre Pfeile fliegen. Die Stimmung war gut und die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Alle Schützen haben sich qualifiziert und schießen am 21.05.2017 die Bezirksmeisterschaft in Oberbauerschaft im Kreis Minden Lübbecke. Hier werden auf Distanzen bis 70 m für Recurve, 50 m für Compound und 40 m für Langbogen geschossen. Wir wünschen den Teilnehmern eine erfolgreiche Meisterschaft.

 

 

 

 

 

Ergebnisse Vereinsmeisterschaft 21.04.2017

   
         

Compound

1. Durchgang

2. Durchgang

Gesamt

Platz

Stefan Freitag

258

298

556

3

Tobias Freitag

297

286

583

1

Birgit Senftleben

287

286

573

2

         
         

Langbogen

1. Durchgang

2. Durchgang

Gesamt

Platz

Martina Berg

114

115

229

1

 

 

 


Kinder- und Jugendtag des Schützenverein Alverdissen e.V. v. 1665

Am 01. April 2017 veranstaltete der Schützenverein Alverdissen, mit Hilfe aller Sparten, einen Schnuppertag für Kinder und Jugendliche.

Auch wir vom Bogenschießen haben natürlich sehr gerne geholfen und einen tollen Tag mit vielen interessierten Kids verbracht.

Sie konnten in der Mehrzweckhalle in Alverdissen Bogenschießen, Luftgewehr und Lichtgewehr ausprobieren und schauen was ihnen am Besten gefällt.

Außerdem war ein Hindernisparcours aufgebaut, auf dem die Teilnehmer ihre verschiedenen Sinne, wie den Gleichgewichtssinn, Koordinationsfähigkeit usw. trainieren konnten.

 

Nach der Anstrengung konnte man sich dann bei Kaffee, kalten Getränken, Waffeln und Muffins stärken.

Diese Veranstaltung war gut besucht und der Verein freut sich, das die Kinder und Jugendlichen Spaß daran hatten, diese Sportarten auszuprobieren.

 

 

Viele Helfer des Vereins haben diesen Tag möglich gemacht und dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken!  


Freundschaftsturnier mit Hameln

Die Bogenschützen vom Schützenverein Alverdissen e. V. 1665 haben am Sonntag, den 19.03.2017 bei einem überregionalen Freundschaftsturnier gegen den Hamelner Postsportverein e. V. 1964 in den Klassen Jugend Recurve, Damen und Herren Recurve und Blankbogen insgesamt 6 Medaillien in den lippischen Flecken nach Hause gebracht. Die Alverdisser Bogenschützen bedanken sich ganz herzlich bei den Hamelnern für ein rundum gelungenes Turnier!


2. BWO Hallen Cup in Hüllhorst-Tengern

Mühlenkreispokal am 19.02.2017 in Hüllhorst

 

auch beim 2. BWO Hallen-Cup waren die Bogenschützen aus Alverdissen wieder zahlreich vertreten – und das recht erfolgreich!
In der Disziplin „Compound Damen“ und „Compound Schüler“ belegten Birgit Senftleben und Tobias Freitag jeweils den 1. Platz.
Der BWO Hallen-Cup war das letzte von vier Turnieren des Mühlenreis-Pokals.
Bei der anschließenden Gesamt-Siegerehrung standen dann auch wieder Bogenschützen aus Alverdissen auf dem Treppchen:
Birgit Senftleben und Tobias Freitag belegten in ihren Gruppen jeweils den 1. Platz. In der Disziplin „Recurve Damen Masters“ schaffte es Elke Zielsdorf auf den 2. Platz der Gesamtwertung.
Aufgrund des großen Erfolges sollen im nächsten Jahr die Turniere des Mühlenkreis-Pokal zum dritten Mal ausgetragen werden – und das mit sicherlich mit noch größerer Beteiligung aus Alverdissen...

 

28.02.17 Stefan Freitag

 

 

 


Landesmeisterschaft im LLZ Dortmund

Am 28.1.2017 war für unsere Birgit ein aufregender Tag. Als einzige hat sie es mit ihrem Compound Bogen zur Landesmeisterschaft des WSB im Landesleistungszentrum Dortmund geschafft. Beim Eintritt in die Halle und dem Anblick von über 60 Teilnehmern, konnte einem schon etwas mulmig werden. Der Anblick der aufgereihten Compound Bögen war jedenfalls beeindruckend. Wir Mitgereisten haben mit Schokoriegel, Massageeinheiten und guten Worten wie, hey, "die anderen schießen doch auch nur mit Pfeil und Bogen", alles getan um Birgit die aufkommende Nervosität etwas zu nehmen! Nachdem alle Schräubchen wieder festgedreht und die ersten Pfeile geschossen waren, lief es dann ganz gut. Birgit ist unter die Top 20 gekommen! Es war eine tolle Erfahrung, auch für uns als Zuschauer, sehr spannend alles einfach nur zu beobachten. Beim Abschluss sagte Birgit so etwas wie: "im nächsten Jahr möchte ich wieder dabei sein, da geht noch was!"

 

In diesem Sinne...

 

Ergenisse der Landesmeisterschaft können auf der Seite des WSB 1861 , Abteilung Bogen eingesehen werden.

 


Bezirksmeisterschaft in Bad Oeynhausen

Alverdisser Bogenschützen bei den Bezirksmeisterschaften

Am vergangenen Sonntag, den 4. Dezember 2016, fanden in Bad Oeynhausen die Bezirksmeisterschaften im Bogenschießen in der Halle statt.

Fast 200 Bogenschützen aus ganz Ostwestfalen-Lippe traten in der geräumigen, hellen Sporthalle in Bad Oynhausen an, um ihre Bezirksmeister zu ermitteln. Geschossen wurde in zwei Gruppen auf jeweils 24 Scheiben.

Die Alverdisser Bogenschützen waren in diesem Jahr zum ersten Mal mit folgenden Schützinnen und Schützen dabei. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen:

 

Tobias Freitag (1. Platz Compound Schüler A)
Birgit Senftleben (2. Platz Compound Damen)
Martina Berg (3. Platz Blankbogen Damen)
Elke Zielsdorf (6. Platz Recurve Damen Master)
Sabrina Eikermann (10. Platz Recurve Damen)
Anja Jaschke (12. Platz Recurve Damen)

 

Die Teilnahme hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Wir freuen uns schon auf die nächsten Bezirksmeisterschaften. Ergebnisse gibt es hier

Alverdisser Bogenschützen bei den Bezirksmeisterschaften

Am vergangenen Sonntag, den 4. Dezember 2016, fanden in Bad Oeynhausen die Bezirksmeisterschaften im Bogenschießen in der Halle statt.

Fast 200 Bogenschützen aus ganz Ostwestfalen-Lippe traten in der geräumigen, hellen Sporthalle in Bad Oynhausen an, um ihre Bezirksmeister zu ermitteln. Geschossen wurde in zwei Gruppen auf jeweils 24 Scheiben.

Die Alverdisser Bogenschützen waren in diesem Jahr zum ersten Mal mit folgenden Schützinnen und Schützen dabei. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen:

 

Tobias Freitag (1. Platz Compound Schüler A)
Birgit Senftleben (2. Platz Compound Damen)
Martina Berg (3. Platz Blankbogen Damen)
Elke Zielsdorf (6. Platz Recurve Damen Master)
Sabrina Eikermann (10. Platz Recurve Damen)
Anja Jaschke (12. Platz Recurve Damen)

 

Die Teilnahme hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Wir freuen uns schon auf die nächsten Bezirksmeisterschaften. Ergebnisse gibt es hier